81er Matrix rund um den Bodensee

Wie wir bereits am 20. Februar 2017 über unseren Medienpartner gocacher.de haben verlauten lassen, werden wir anlässlich unseres Events eine 81er-Matrix rund um den Bodensee verteilt legen.

Gemeinsam mit der freundlichen und tatkräftigen Unterstützung unserer Cachepaten vor Ort (siehe unten) sind wir zur Zeit schwer damit beschäftigt, die Caches und die Listings vorzubereiten, um in ein paar Wochen das erste von insgesamt 8 „Z“ bestehend aus jeweils 10 Caches freizuschalten.

81er Matrix rund um den Bodensee
8 x 10 +1 : die 81er Matrix rund um den Bodensee

Mega-Event hin oder her – was wohl den Großteil der Geocacher am meisten interessiert, sind Geocaches. Das dachten sich auch die Let’s Zeppelin Organisatoren und haben eine bereits bekannte Idee neu aufgegriffen: das Legen einer kompletten 81er-Matrix.

Die Besonderheit besteht jedoch darin, dass die 81 Caches nicht alle in der Nähe der Eventlocation liegen, sondern vielmehr rund um den Bodensee verteilt sind. „Wir wollten ein Event, das aus der gesamten Bodenseeregion mitgetragen wird und nicht nur beschränkt ist auf die Eventlocation.“, lässt Orgateamchef Sven verlauten. Der Zeppelin fliegt grenzüberschreitend über alle Teile des Sees. Da lag es nahe, ein internationales Projekt aufzusetzen und auch die Nachbar-Anrainerstaaten Österreich und Schweiz mit einzubeziehen.

Aufgrund der Größe des Gebietes und der Entfernung hätte dies jedoch einen enormen Aufwand für das aus dem Friedrichshafener Umland kommende Orgateam bedeutet. So kam man auf die Idee, sogenannte „Cachepaten“ zu suchen, die sich vor Ort befinden und die Cachewartung übernehmen.

„Ein riesengroßes Dankeschön“ gibt es seitens der Organisatoren an soarboy&evalina, nanin, Bru3Ya, Antel & Schatzweiber, Kaishaku_Nin & baobab7, ZFX, Hegaubiker, Iceworm und Team Unschön, die sich nicht nur bereiterklärt haben, in ihrer jeweiligen Homezone die Finallokationen zu suchen, sondern sich auch um die Cachewartung zu kümmern und bei der Erstellung der Mysteries mitzuhelfen.

Die 81 Caches sind aufgeteilt in 8 Pakete mit je 10 Caches. Die Fragezeichen werden pro Paket auf der Karte in Form eines markanten „Z“ platziert. Zu jedem „Z“ gehören alle möglichen D- und auch T-Wertungen, so dass alle Pakete im wahrsten Wortsinne gleich schwer sind. Als besondere Herausforderung sollen die T5er im Wasser auf ihre Finder warten. Der D5/T5-Cache als Krönung wird bei Friedrichshafen liegen.

Es ist geplant, die Listings 10er-paketweise ab etwa Mitte April in ein- bis zweiwöchigem Abstand zu veröffentlichen. Somit besteht genug Zeit, bis zum Event die Rätsel zu lösen. Es dürfte allerdings aufgrund der Distanzen schwer werden, alle 81 Caches am Eventwochenende einzusammeln. Aber man könnte das Ganze ja auch entspannter angehen, indem man eine Woche Urlaub am Bodensee verbringt. Schließlich wartet im nahegelegenen Frauenfeld nur eine Woche später mit „Meeting Friends“ bereits das nächste Mega-Event.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*